Das Museum ist ab September wieder vollzeit geöffnet

Das Museum ist ab September wieder vollzeit geöffnet

Ab 1. September ist unser Museum montags, dienstags, mittwochs, donnerstags und freitags von 10 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 17 Uhr wieder geöffnet.

Wieder Matineekonzerte!

Wieder Matineekonzerte!

Unsere Matineekonzerte werden ab September wieder starten!

Neuer Faksimile-Band

Neuer Faksimile-Band

Das Liszt-Ferenc-Gedenkmuseum und Forschungszentrum, das als eine Abteilung der Liszt-Ferenc Akademie für Musik von Budapest funktioniert, hat einen neuen Faksimile-Band veröffentlicht, der Manuskripte von sieben kompletten Liszt-Kompositionen und die Aufsätze unserer Forscher enthält.

Konzerte

Juni 2021

Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi
30 31 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 01 02 03

Neuigkeiten

Ave Maria, ein bislang unbekanntes Albumblatt mit Liszts Unterschrift für die Stiftung Liszt Museum

27. August 2019.

Anfang November 1843 begab sich Liszt nach Stuttgart. Neben seinen Privatkonzerten im Zuge seiner Tournee in Süd- und Mitteldeutschland spielte er dort fünfmal öffentlich. Seinen ersten Auftritt hatte er am 5. November, sein Abschiedskonzert zu wohltätigen Zwecken fand am 21. November im Hoftheater statt. Dem Konzert folgte ein Bankett im Hotel Marquardt, wo er logierte. Als Star- und Ehrengast des Abends wurde ihm auch die Auszeichnung des württembergischen Königs verliehen.

Weiter

Neu im Museumbestand: Wagner-Porträt

15. August 2019.

Das Geschenk von Dr. Zsuzsanna Fekete ist ein Druck eines Wagner-Porträts aus den 1930er Jahren. Der Autor der originalen Bleistiftzeichnung ist unbekannt. Wir bedanken uns für die Spende!

Weiter

Nacht der Museen im Liszt Ferenc Gedenkmuseum

4. Juli 2019.

Auch dieses Jahr haben wir unsere Gäste mit einem reichen Programm erwartet, das mehr Besucher angesprochen und angelockt hat, als letztes Jahr: wir hatten 650 Besucher an diesem wunderschönen Abend. Die Leuten (Die Leute?) waren  haben nicht nur  für die Wohnung und  für den der Nachlass von Liszt interessiert, sie fanden auch die anderen Programme attraktiv. Eine ausstehende Veranstaltung war die Führung von Julia Fedoszov über die Musikinstrumente von Liszt, an denen László Borbély Musikstücke von Liszt ertönen lassen hat. Man hatte die Gelegenheit, die zwei Chickering Konzertflügel, das Bösendorfer-Klavier, das Harmonium von Mason&Hamlin, und das Glasklavier von Bachmann zu hören.

Weiter